Besuch bei der Straßenbahn Frankfurt/ Main

Der DÜWAG- Typ Frankfurt “L

ffmdierks
ffmdierks201

T4 201 Baujahr 1954

(Typ L) 

 Der Prototyp 201 wurde bereits 1983 ausgemustert und sollte ursprünglich von Straßenbahnfreunden erhalten bleiben. 1999 gelangte er jedoch zu einem Zwischenhändler nach Salzgitter. Das Foto aus dem Jahr 2008 zeigt ihn dort in recht schlechten Allgemeinzustand.

Die Prototypen 201 und 202, sowie die erste Serie hatte die damals typischen kleinen Scheiben, wie sie alle DÜWAG Großraumwagen der Baujahre 1952 bis 1955/56 hatten.  einem 

 

Alle weiteren Fotos stammen aus dem Jahr 1995 (ã A.Herr)

Eine Frankfurter Besonderheit war das Steuerrad, welches anstelle der Fahrkurbel verwendet wurde.

Das Foto zeigt den Fahrerstand des TW 240

Ein Triebwagen dieser Serie gelangte zur Bergischen Museumsbahn, wo er einige Jahre als Souvenierwagen aufgestellt wurde. Inzwischen wurde dieser Wagen durch einen Rheinbahn B4 ersetzt und verschrottet

T4 240 Baujahr 1957 (Typ L) 

 Kurz vor der Abstellung ist dieses Bild anlässlich einer Sonderfahrt entstanden.

!957 haben andere Betriebe bereits DÜWAG Gelenkwagen bestellt. Frankfurt hatte noch am gutem “altem” Großraumwagen festgehalten, der allerdings im Gegensatz zu den Vorgängern mit größeren Seitenscheiben ausgestattet war. 

taFfm1995006
taffm1995005

hier mehr Infos zum Typ “L”

 

 

ta199511

GT8 803 Baujahr 1963 (Typ N)

                               

Mehr Infos zu diesem Wagen und dem Straßenbahntyp Frankfurt N

 

Der DÜWAG- Typ Frankfurt “M (GT6)+N (GT8)

ta199503

GT8 817 Baujahr 1963 (Typ N) 

 2004 durch einen Unfall schwer beschädigt und mit Teilen eines anderen TW neu aufgebaut                               

 

 

ta1995003

Ein Unfall bedeutete für diesen GT6 das Ende..

ta199504
ta199515
ta199507

GT8 829 Baujahr 1963 (Typ N)

                       Diese Häschenwerbung” war sehr verbreitet, so dass auch in anderen Städten (etwa Düsseldorf, Hannover, Köln usw).der Anblick baugleicher Fahrzeuge sehr vertraut vorkam

 

 

Zwischen 1959 und 1963 wurden 45 GT6 beschafft, in Frankfurt bezeichnet als Typ N,die auch mit vierachsigen Beiwagen im Einsatz gewesen sind

Ursprünglich waren diese Fahrzeuge in beige mit grünem Zierstreifen lackiert. Die neuen Hausfarben kamen in den 1970ér Jahren. Mehr Infos zum diesem Fahrzeugtyp “M/N”

Der Typ “PT”

ta199508

GT8 746 Baujahr 1978 (Typ Pt)

 in der Auslieferungs- lackierung

                       1985/86 umgebaut für den Tunnelbetrieb (Türen gekürzt und Klapptrittstufen eingebaut)

Mehr Infos zu diesem Fahrzeugtyp

 

ta199502

U-Bahn Fahrzeuge

ta1995040u2

 405 Baujahr 1985

(Typ U2)

Dieser Zweiteilige Doppelgelnkwagen mit drei Zweiachsigen Drehgestellen wurde für den Frankfurter A-Tunnel beschafft.

 

Mehr Infos hier

ta1995002_u2

Wagen 501

Baujahr 1994

Typ U4

auch U3 2000 genannt

Dieser Doppelgelenktriebwagen entspricht weitgehend dem Stadtbahnwagentyp “B” der DUEWAG,- die Fonten sind dem Stuttgarter DT8 angenähert.

HIER mehr Infos

 

(Niederflur) Typ R
ta1995002_1r
weitere Links  

Historisches über die Frankfurter Straßenbahn

banner_atwFrankfurt hat interessante Arbeitswagen

zurück zur Startseite

Buchtipps ;